HomeHome  KontaktKontakt  ImpressumImpressum
HAUPTMENUE
Start
Willkommen
Ehrungen&Auszeichnungen
Nachwuchsfahrer
Nachwuchsförderung
Älter als Nachwuchs
Rennberichte
Trikots & Accessoires
Verein
Vorstand
Links
Mitglied werden
Nachrichten
Sponsoren
Suchen
Kontakt
Impressum
DIES und DAS
Formulare
Fotogalerie
Jedermannrennen
Newsletter
Rad-Net
SRB Alle Termine 2017
Training
Trainingslager
RSF-T I C K E R
Eine erfolgreiche Saison
für unsere aktiven Vereinsmitglieder. Sei es beim MTB-, Triathlon-, Rennrad- oder Laufevent.
 
RSF-Website
ist auf die Termine des Jahres 2017 (alle SRB-CTF/RTF/M-Termine) vorbereitet! Bei Aktualisierung durch den SRB ist auch die RSF-Site automatisch aktuell.
 
Falsches Training u.ä.
Sehr interessant!! mehr...
 
Mit Mausklick
lassen sich Bilder auf unserer Site vergrößern.
 
Registrierung
Alle Vorstandsmitglieder registrieren sich bitte in der LOGIN FORM als Benutzer.
 


Marius Müller bravourös bei der Nove Colli 2011 PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 22. Mai 2011
Mit Thomas Bolay (4:17 Std.), Uwe Haßdenteufel (5:21  Uhr), Jörg Maurer (5:27 Std.), Jürgen Scherer (6:13 Std.) und Frank Stephan (?:?? Std, scheinbar hat der Transponder nicht funktioniert) nahmen 5 weitere RSFler die 130er (5 Berge) in Angriff. Marius wollte in den Club derer, die 205km (9 Berge) bewältigten.    
Und die 130 km (Siegerzeit 3:38 Std.) zu fahren, war im Nachhinein eine kluge Entscheidung. Morgens um 5 Uhr waren es bereits 23°C und die Temperaturen stiegen bis zum Mittag im Schatten auf 32°C. In der Sonne war es knallheiß. Mit über 13.000 Startern ging es frühmorgens durch die Hügel der Emilia Romagna, mit den allseits bekannten Staus in Bertinoro und Polenta, was Frank, Jörg, Jürgen, Marius und Uwe ca. 30 Minuten kostete, Thomas hatte das Glück -aufgrund früherer Ergebnisse- in der weißen Startgruppe zu starten, blieb dadurch vom Massenandrang an den beiden ersten Bergen verschont und zeigte eine sehr starke Leistung. 

Unterwegs, kurz vor Ciola (Km 80) verloren sich Frank, Jörg, Marius und Uwe. Marius blieb fortan bis zum Abzweig in Sogliano (bei km 103) hinter dem Barbotto (5. Berg mit 5,5 km lang; zunächst 10, dann 12, 14 und die letzten 500 m 18%iger Steigung) bei Uwe. Dann musste er sich entschieden, corta oder lunga. Uwe, der die lange Strecke im Jahr 2007 gefahren ist, gab ihm Tipps. Er entschied sich .... doch ...... für lang. "In Montetiffi musste ich schon an die Worte von Uwe denken", verriet er.  

"Nie mehr wieder die lange Nove Colli", so ein erschöpfter, doch sichtlich glücklicher Marius nach der Rückkehr im Hotel. Er hatte sich durchgebissen und fuhr nach 9:10 Std. ins Ziel in Cesenatico. "Ein Wahnsinnsgefühl, wenn man auf die Zielgeraden kommt".

Die Hitze machte sehr zu schaffen, doch im Ziel waren alle glücklich und zufrieden. In Anbetracht der vielen vielen Stürze und der vor allem sehr hohen Temperaturen starke Leistungen, insbesondere Marius, der es schaffte. Glückwunsch und Willkommen im Club. Und wer schon mal dabei war, hat viel zu erzählen. Eine Radsportveranstaltung der Extraklasse.

Übrigens die Siegerzeit über die 205km 5:58 Std.. 

Info: Marius ist in der Ergebnisliste = Daniela W., für die er startete. Oliver Hense konnte leider krankheitsbedingt nicht starten. Sein Transponder war im Trikot von Uwe deponiert ;-).

Nächstes Jahr findet das Rennen am 20.Mai 2012 statt.  mehr...
 
< zurück   weiter >


RSF-OUTFIT: Auch für Nichtmitglieder
RSF-Trikots usw.
RADSPORTFREIZEIT
Anmeldung Elmstein
Übersicht Elmstein
BIKESPORT-NEWS
Bikesport

UNSERE SCHÖNE CTF
Anreise Start&Ziel
Termin&Strecken
SRB CTF-Termine 2017
RENNEN AM SPIEMONT
Infos 2012
Anmeldung
Anreise
Ausschreibung 2012
Ergebnisse
Haftungsausschluss
Starterliste
Strecken
Zeitplan 2012
RadclubFetteReifenRennen
RADSPORTWETTER
Das Wetter heute
Das Wetter morgen
RADSPORT-NEWS